.. und wieder mal Markkleeberger See

Nach der Pressemeldung vom 10.06.2021 des Landkreises Leipzig erfolgt die Wiederfreigabe des Störmthaler See’s und des Markkleeberger See’s am 12.Juni 2021. Bootfahren, Wassersport und Baden auf und im See sind damit wieder erlaubt. Angeln war bisher nur vom Ufer aus möglich. Jetzt dürfen wieder Boot benutzt werden.
Der Kanal und die Schleuse bleiben bis auf Weiteres gesperrt. Wie diese saniert werden sollen, ist noch unklar.

Jörn Ruckhaber
Vorsitzender AVM e. V.

Neuigkeiten im Juni

  1. Der Markkleeberger See und der Störmthaler See bleiben bis auf unbestimmte Zeit gesperrt. Damit ist jede Nutzung der Seen auf dem Wasser, wie Baden oder Boot fahren, verboten. Die Allgemeinverfügung dazu kann hier nachgelesen werden. Angeln vom Ufer aus ist nicht untersagt.
  2. Da durch die fallenden Inzidenzen die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben wurde, ist individuelles Nachtangeln wieder erlaubt. Also ran an die Gewässer.
  3. Das Karpfenkönigsfischen der AVL-Jugend findet am 20.06.2021 statt.

Jörn Ruckhaber
1. Vorsitzender AVM e.V.

Individuelles Nachtangeln zwischen 0 Uhr und 5 Uhr derzeit nicht gestattet.

Auf die Anfrage unseres Landesverbandes zum Thema “Nachtangeln” während der Gültigkeit der “Coronanotbremse” hat das zuständige Ministerium in Sachsen geantwortet. Danach ist aktuell Nachtangeln in der Zeit von 0 Uhr bis 5 Uhr nicht erlaubt.
Genaueres ist auf der Seite des Landesverbands nachzulesen.
https://www.landesanglerverband-sachsen.de/index.php?modul=news&vid=313

Ich hoffe die Bedingungen verbessern sich bald wieder und wir dürfen den Fischen auch Nachts nachstellen.

Jörn Ruckhaber
1. Vorsitzender AVM e.V.

Neuigkeiten vom Markkleeberger See / Störmthaler See

Am 30.03.2021 wurde über die Facebookseite vom AVL folgende Meldung veröffentlicht:

“Wir hatten in der vergangenen Woche dazu informiert, dass der Gemeingebrauch am Markkleeberger und Störmthaler See aufgesetzt wurde. Damit ist auf beiden Gewässern jegliche Bootsnutzung verboten. Nach Rücksprache mit dem Landratsamt ist das Uferangeln aber weiterhin zulässig. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass bei einem unkontrollierten Durchbruch eine gewisse Gefährdung vorhanden ist.”

Also Rettungsweste anlegen und hoffen 😉

Untersagung jeglicher Nutzungen am Markkleeberger und Störmthaler See

Diese traurige Nachricht kam am 25.03.2021 von unserem Regionalverband. Die Maränensaison ist ernsthaft in Gefahr.

Der mit entsprechenden Allgemeinverfügungen zugelassene Gemeingebrauchs am Markkleeberger und Störmthaler See wird ab sofort bis zum 31. Mai 2021 untersagt. Am Böschungssystem des Kanals zwischen Störmthaler und Markleeberger See wurden Böschungsschäden und Rissbildungen nahe dem Schleusenbauwerk festgestellt. Es besteht die Gefahr eines unkontrollierten Durchbruchs in dessen Folge Überschwemmungen zu erwarten wären.

Damit sind ab sofort jegliche Bootsnutzungen auf dem Markkleeberger und Störmthaler See verboten. Die Boote an der Steganlage unseres Verbandes am Störmthaler See können auf eigene Gefahr liegen bleiben.

Die Slipstelle am Markkleeberger See wird geschlossen.

Inwieweit das Angeln vom Ufer aus zulässig ist, wird derzeit noch abgeklärt.

Mit freundlichen Grüßen
Friedrich Richter
Geschäftsführer