Arbeitseinsatz Oktober 2021 und Abangeln

Am 16.10.2021 trafen sich 22 Mitglieder unseres Angelvereins um Arbeiten an unseren Pflegegewässern durchzuführen.
Ein Team unter Leitung von Angelfreund Lutz K. hatte sich den Anglersteg am Cospudener See vorgenommen.

im Einsatz
Voller Einsatz

Mit großem körperlichen Einsatz wurden die Trockenliegeplätze neu geordnet, Wildwuchs beseitigt und angesammelter Unrat entfernt. Nach getaner Arbeit kann sich der Anglersteg nun wieder sehen lassen.

Nach getaner Arbeit

Das andere Team, unter Leitung von unserem Gewässerwart Torsten K. kümmerte sich um den Waldsee Lauer. Erfreulicher Weise war die Vermüllung des Waldsee´s diese Jahr nicht so schlimm, wie in den letzten Jahren. Wahrscheinlich lag das an dem eher durchwachsenen Sommer mit weniger Gästen am Gewässer. So blieb ausreichend Zeit sich um die Angelstellen am Gewässer zu kümmern. Im Anschluss an den Arbeitseinsatz wurde in gemütlicher Runde am Gewässer gegrillt, Angelerlebnisse ausgetauscht und Pläne für das Jahr 2022 geschmiedet.
Vielen Dank für Euren Einsatz.

Im Anschluss an den Arbeitseinsatz führten wir unser traditionelles Abangeln am Waldsee Lauer durch. 10 Angler unseres Vereins nahmen daran teil. Wir angelten von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Die Erwartungen waren nicht sehr hoch, da wir beim Gemeinschaftsangeln nie wirklich viele und grße Fische gefangen haben. Um so mehr freuten wir uns, dass Angelfreund Rolf G. einen Hecht mit 55cm länge fing. Angelfreund Lutz K. bekam eine Rotfeder von 22cm und Angelfreund Thomas etwas kleinere Plötzen an den Haken.

Gruppenbild Abangeln

Pleißeangeln 2021

Am 19.09.2021 trafen sich 7 mutige Angler des AVM e.V. zum traditionellen Pleißeangeln an der Mönchereibrücke in Markkleeberg. Zusätzlich war noch die “vereinseigene Pressefotografin” am Start, der stets tolle Schnappschüsse von unseren Veranstaltungen gelingen.
Wir angelten von 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr und trotzten dabei allen Wetterkapriolen. Zum Abschluss gab es noch Bratwürste, Grillfleisch und einen Schluck medizinisch wirkenden Sanddornlikör.

Der Fangerfolg war, wie immer bei unseren Vereinsangeln, unterdurchschnittlich. Gefangen wurden kleine Plötzen, Ukelei und Gründlinge. Der längsten Fisch fing Angelfreund Jens P..
Die gefangene Schlei maß 32 cm. Petri Heil an den Glücklichen.
Ich wünsche uns allen einmal ein Vereinsangeln mit richtig guten Fängen.

Jörn Ruckhaber
1. Vorsitzender AVM e.V.

Königsangeln 2021 an der Elbe in Polbitz

Auch 2021 nahm ein Team des AVM e.V. am Königsangeln des AVL an der Elbe in Polbitz teil. Das Königsangeln fand am 29.08.2021 von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr statt. Es wurde als Hegefischen auf den recht guten Weißfischbestand der Elbe durchgeführt. 13 Teams waren anwesend. Zu jedem Team gehörten drei Angler, die mit je einer Rute ihr Glück versuchten. Unser Team bestand aus den Angelfreunden Gerd-Steffen, Julien und Jörn. Während der gesamten Angelzeit regnete es und da es bereits die letzten Tage geregnet hatte, war der Wasserstand der Elbe ordentlich.
Unser Team hatte Geschick und Glück und konnte ca. 7kg Weißfisch erbeuten und da zusätzlich noch eine Unmenge Grundeln gefangen wurden, konnte man sich gar nicht unter einem Schirm vor dem Regen verstecken. Zum Schluss war alles ziemlich nass. Das tat aber der guten Laune vor Ort keinen Abbruch. Besonders Angelfreund Julien sorgt mit seinen Fängen für den Erfolg des Teams vom AVM. Nur ein Team fing mit 9kg Weißfisch mehr als das Team vom AVM.
Zum Abschluss wurde gemeinsam gegrillt und gefachsimpelt. Vilen Dank an die Organisatoren. Wir sind nächstes Jahr wieder mit dabei.

Jörn Ruckhaber
1. Vorsitzender AVM e.V.

Nachtangeln 2021

Nach langer Zwangspause fand vom 17.07.2021 bis zum 18.07.2021 unser traditionelles Nachtangeln statt. Da alle Flüsse der Region zum anvisierten Zeitpunkt viel Wasser führten, war die Entscheidung schnell getroffen und elf Angler unseres Vereins trafen sich am Westufer des Markkleeberger Sees. Außerdem waren noch angelnde und nicht angelnde Gäste anwesend, so dass wir doch eine Menge Platz brauchten.

Obwohl ein Weidezaun das Westufer in der Nutzung stark einschränkt, fand jeder eine geeignete Angelstelle. Das Wetter war zum Angeln optimal, etwas Wind, nicht zu warm, im entscheidenden Moment kein Regen..
Wir angelten von 18:00 Uhr bis 6:00 Uhr zwischendurch gab es eine Stärkung vom Grill sowie angeregte Unterhaltungen über Angeln, Corona, Politik und das Wetter.
Leider war der Fangerfolg nur mäßig. Es gingen in den 12 Angelstunden nur 3 Aale und ein lebender Schnürsenkel an den Haken. Den längsten Aal fing Angelfreund Henry M. mit 67 cm. Der Aal von Angelfreund Wilfried N. maß 62 cm und der von Angelfreund Mario L. 56 cm. Petri Heil für die geschickten Fänger.
Nach der langen Coronazwangspause freuten sich alle Angelfreunde über das Wiedersehen.

Jörn Ruckhaber
1. Vorsitzender AVM e.V.

.. und wieder mal Markkleeberger See

Nach der Pressemeldung vom 10.06.2021 des Landkreises Leipzig erfolgt die Wiederfreigabe des Störmthaler See’s und des Markkleeberger See’s am 12.Juni 2021. Bootfahren, Wassersport und Baden auf und im See sind damit wieder erlaubt. Angeln war bisher nur vom Ufer aus möglich. Jetzt dürfen wieder Boot benutzt werden.
Der Kanal und die Schleuse bleiben bis auf Weiteres gesperrt. Wie diese saniert werden sollen, ist noch unklar.

Jörn Ruckhaber
Vorsitzender AVM e. V.